10 wichtige und interessante Fakten über ätherische Öle

1. Therapeutische ätherische Öle haben kein Ablaufdatum, wenn sie richtig gelagert werden.

2. Sie sollten die Öle nicht über 90 Grad erhitzen, weil sie dadurch die aromatischen Eigenschaften und therapeutische Wirkung verlieren. 

3. . Wenn Sie DIY Sprays oder spezielle Beauty-Produkte mit ÄÖ selbst herstellen achten Sie darauf, dass sie diese immer im Glas-Container oder Flaschen aufbewahren. Die unverdünnten ätherischen Öle können bestimmte Arten von Plastik bei hoher Konzentration zersetzen und die Giftstoffe frei setzen. Dies kann das Öl gefährden und ihr Produkt gesundheitsschädlich machen. 15153135_10154173176737198_491547952_o

4. Wenn Sie die Öle auf Ihrer Haut anwenden, vergessen Sie nicht die Trägeröle immer mit zu haben. Sollten Sie irgendwelche Irritationen auf ihrer Haut fühlen erhöhen Sie den Anteil des Basis Öls für ihre Mischung. Die meisten ÄÖ müssen verdünnt werden bevor sie die Haut kontaktieren. Ein ganz wichtiger Punkt ist zu beachten: wenn Sie ÄÖ mit Wasser vermischen steigert sich die Wirkung auf ihrer Haut. Das heißt, wenn Sie Reizungen haben hilft es nicht die Haut abzuwaschen, es wird nur noch stärker ausschlagen. Auf der anderen Seite kann dieses Wissen richtig nützlich sein, wenn Sie bestimmte DIY Body-Sprays aus zwei Zutaten – Wasser und ÄÖ – zusammenstellen wollen. Probieren Sie die Pfefferminze + Lavendel Spray für heiße Sommer Tage. Diese Kombination half mir vielmals die Hitze zu bekämpfen.

5. Alle Zitrusöle wie Zitrone, Orange, Limette usw. reagieren mit dem Sonnenlicht. Deswegen sollten Sie die Anwendung dieser Öle vermeiden, wenn Sie einige Stunden draußen in der Sonne verbringen wollen.

15183925_10154173176047198_42201918_o6. Die Trägeröle sind sehr wichtig für die Aromatherapie und können sich in der Qualität unterscheiden. Einige Öle können schneller absorbiert werden als andere. Zum Beispiel Shea Butter ist für Ihre Lippen großartig und kann dabei helfen, Ihre Haut vor Kälte und Wind im Winter zu schützen. Der Nachteil ist, dass es sich ein bisschen schwer anfühlt und für lange Zeit auf der Oberfläche Ihrer Haut bleibt. Jojoba Öl eignet sich sehr gut für alle Gesichtsrituale, weil es keinen glänzenden Effekt hinterlässt und sehr schnell von der Haut absorbiert wird. Das universellste Öl, das ich auch am meisten verwende, ist Kokosöl. Es hat einen sehr angenehmen Geruch und hat viele Vorteile für Ihre Haut und Haare.

7. ÄÖ sind flüchtige Produkte und bleiben in Ihrem Körper für etwa 48 Stunden. In dieser Zeit können sie ihre psychologischen und physischen Körperprozesse auf eine sehr positive Art und Weise beeinflussen.

8. Einige Öle können Ihnen helfen, die Konzentration hoch zu halten (Minze, Rosmarin), andere haben eine entspannende und beruhigende Wirkung (Lavendel). Einige können sehr hilfreich sein, um Muskelschmerzen nach der sportlichen Belastung zu lindern (Wintergreen, Basilikum) und einige sind sehr freundlich gegenüber dem Hormonsystem, wegen ihrer Fähigkeit, Hormon Levels zu beeinflussen und auszugleichen (Salbei, Thymian, Sandelholz).

9. Die Haare haben eine ganz besondere Eigenschaft die Gerüche absorbieren und tragen können. Eine meiner Lieblingsmethoden für die Anwendung der ÄÖ ist einfach sie leicht in die nassen Haare einzumassieren. 15184015_10154173176692198_1458417860_o

10. Jeder von uns ist anders. So werden Sie immer bestimmte Öle finden die Sie lieben und einige, die Sie hassen werden. Manche Öle können sehr unangenehm im Geruch empfunden werden, auch wenn wir wissen, wie gut Sie für unser Wohlbefinden sein könnten oder, dass sie generell von anderen Menschen sehr geschätzt werden. Dies geschieht wegen unserem limbischen System und seiner Funktion, verschiedene Informationen wie Geruch, Erinnerungen und Emotionen zu verknüpfen (überprüfen Sie diesen Link für die vollständige Erklärung über limbic System: http://www.quinessence.com/Blog/The-limbic-System). Versuchen Sie, Ihre Favoriten zu finden, weil diese ihre Laune nach oben springen lassen können, indem Sie einfach die Nachricht ans Gehirn senden, dass alles wieder gut wird! Der Geruch kann Sie zurück in die Zeit mit den angenehmen Erinnerungen reisen lassen oder mit positiven Assoziationen umgeben. Das ist etwas, wofür Sie sehr dankbar werden, weil die meisten von uns  in einem so schnell verändernden Umfeld leben und täglich mit dem Stress  umengehen müssen. Einiges steht fest, wenn Sie ein regnerischen Tag mit bösen Wolken erwischen, tragen Sie den Sonnenschein mit sich in der Tasche und atmen Sie jederzeit ruhig ein.

Therapeutische ätherische Öle

Es gibt so viel Information und Angebot am Markt der ätherischen Öle, dass man sich dazwischen leicht verlieren kann. Schwierig erscheint es den Überblick zu behalten, zwischen der Qualität und reinen Quantität an Produkten. Die Preisunterschiede schwanken unglaublich, zum Beispiel kostet die gleiche Menge Melissen Öl zwischen 5 und 180 Euro pro Flasche. Was ist der Unterschied zwischen dem bunten Fläschchen aus dem Drogerie Markt und Amazon oder anerkannten Firmen, wie Young Living? Wieso sollte man mehr Geld für das gleiche Produkt ausgeben und was sind die Sparkonsequenzen?

essential_oil_pyramid-copy

Menschen die sich schon länger mit der Aromatherapie beschäftigen, werden ihnen immer den gleichen Rat geben: verwenden Sie nur die Öle, welche mit dem Grad therapeutisch gekennzeichnet sind. Was heißt das also? Es gibt 4 Typen der ätherischen Öle heute auf dem Markt:

         Synthetische (im Labor hergestellt)

         Angereicherte oder gepanschte (Duftstoff Grad)

         Natürliche und zertifizierte Öle

         Therapeutisch hochgradige ätherische Öle

Synthetische Öle sind auf dem Markt weit verbreitet, da sie billig produziert sind. Sie haben keine therapeutische Wirkung und können sogar schädlich sein. Duftstoff Öle können gesundheitsschädliche Chemikalien enthalten. Beide Typen findet man in Drogerien, Souvenirläden und sogar Naturläden. Der Schwerpunkt bei „natürlichen“ und „biologischen“ Ölen liegt auf dem Wachstum in einer natürlichen Umwelt ohne Chemie, was logischerweise einen gravierenden Schritt bei der Qualität bedeutet, im Vergleich zu den anderen. Es bestehen zwei Problemfelder. Erstens, werden die Begriffe wie „natürlich“ oder „biologisch“ viel zu oft für Werbestrategien verwendet und sind nicht wirklich genau kontrollierbar. Und zweitens, sagt es nichts über die Prozesse der Destillation aus, die für die chemischen Zutaten des Öls entscheidend sind. Diese drei Typen der ätherischen Öle machen den größten Teil des Marktes aus.

6127562625_288796a9d6_o23145184734_d998e47760_o

Therapeutische Öle sind reine, medizinische, dampfdestillierte Öle, mit allen gewünschten therapeutischen Wirkstoffen, die man innerlich und äußerlich  anwenden kann, wenn man sich vor der Anwendung gut darüber informiert. Das heißt, dass sie sich nicht nur durch die hohe Qualität auszeichnen, sondern auch ihre Gesundheit und Wellness steigern können.

Es gibt wenig Firmen, die therapeutische ätherische Öle anbieten und sie sollten sich gut informieren, bevor sie das Produkt kaufen. Wir verwenden Produkte von Young Living, weil die Firma eine offene Politik (jeder kann die Pflanzenfelder besuchen und diese aus erster Hand erfahren)  und strenge Kontrollen bei der Produktion anbietet, mit dem Siegel „Seed to Seal“.

Alles worüber wir schreiben werden, kann nur deswegen positive Auswirkungen auf unseren Alltag haben, weil wir unsere Erfahrungen mit therapeutischen Ölen gemacht haben und es bringt uns jeden Tag neue Inspiration und Freude.

 Also… Tief einatmen.